Jutta Witzel: Beratung, Coaching für Gesundheit, Achtsamkeit, Organisation in Oberursel bei Frankfurt
Jutta Witzel erläutert Personalentwicklung

Systemische Organisationsberatung

Systemische Beratung bedeutet in diesem Fall das gesamte Unternehmen bei den anstehenden Veränderungsprozessen zu betrachten und zu analysieren. Denn: Wird ein Teil im Unternehmensgefüge geändert oder hinzugefügt, hat dies auch Auswirkungen auf die anderen Teile der Organisation:

Wenn z. B. in einem Alten- und Pflegeheim eine externe Fußpflegerin engagiert wird, hat das Auswirkungen auf die Zentrale (diese muss z. B. wissen, wann die Fußpflegerin kommt), auf die Wohnbereiche (wenn die Fußpflegerin in mehreren Bereichen tätig ist, müssen die Zeiten koordiniert und das Fachpersonal informiert werden), auf die Hauswirtschaft (am Tage der Fußpflege sollten keine außergewöhnlichen hauswirtschaftlichen Dinge passieren, wie z. B. Gardinen waschen) und auf die Verwaltung (bei BewohnerInnen, deren Geld in der Verwaltung verwahrt wird, müssen die Fußpflegerin und die Verwaltungsangestellte einen Termin finden, um abzurechnen). Es steckt eine Menge Organisation hinter so einer einfachen Dienstleistung wie Fußpflege.

"Für einen dauerhaften Unternehmenserfolg, für gesunde Mitarbeiter in gesunden Unternehmen bedarf es nicht nur neuer Technologien und fachlicher Qualifikation der Mitarbeiter, sondern vor allem unterstützende, vertrauensvolle soziale Beziehungen und gemeinsam geteilte Überzeugungen und Werte". (Quelle: Badura 2004)

Hierbei möchte ich Sie unterstützen. Und zwar nicht als alleiniger Problemlöser, sondern als Beraterin, die hilft, die Prozesse (vor allem die Kommunikation) zwischen Mitarbeitern, Teams oder Abteilungen so zu optimieren, dass die angestrebten Ziele erreicht werden.

Meine Beratung erstreckt sich dabei vor allem auf folgende Themenbereiche:

  • Klare Unternehmensziele
  • Gemeinsame Überzeugungen, Werte und Regeln
  • Klare Organisationsstruktur
  • Vertrauen und gegenseitige Unterstützung
  • Beteiligung der MitarbeiterInnen im jeweiligen Handlungsrahmen
  • Abteilungsübergreifende Zusammenarbeit
  • Qualifizierter Fort- und Weiterbildungsplan